Girokonto-Vergleich

Finden Sie ein Girokonto, das zu Ihnen passt

Mit dem Girokonto bieten wir Ihnen einen idealen Wegbegleiter für Ihre Finanzen. Wählen Sie aus den folgenden Kontovarianten einfach das Modell aus, das am besten zu Ihnen und Ihren Bedürfnissen passt.

    VR-Online VR-Online+ VR-VorOrt VR-VorOrt+ VR-Exklusiv
  Grundpreis pro Monat                          0,00 € 5,00 € 5,50 € 9,50 € 14,00 €
Ein- und Auszahlung
           

                       

                   

                       

             
Buchung per Online-Überweisung     0,15 € 0,15 €
Gutschrift/Lastschrift 0,30 € 0,30 €
Beleghafte Buchung 3,00 € 2,00 € 1,00 € 1,00 €
Kontoauszug am Kontoauszugsdrucker
2,50 €
2,50 €
Elektronischer Kontoauszug im Postkorb Ja Ja
Online-Zugang
VR-Protect Ja Ja Ja Ja Ja
SMS-Versand pro SMS
0,10 € 0,10 € 0,10 €
Dauerauftrag Einrichtung/Änderung in der Geschäftstelle 2,00 € 2,00 €
VR-ServiceCard (p. a.)
VR-BankCard (p. a.) 6,00€ 6,00 € 6,00 €
 MasterCard (p. a.) 25,00 € 25,00 € 25,00 € 25,00 €
MasterCard Gold (p. a.) 80,00 € 80,00 € 80,00 € 80,00 € 25,00 €
Dispozinsvorteil
TreueBonus für  
Mitgliedschaft -0,50 € -0,50 € -0,50 € -0,50 €
Wertpapierdepot/Uniondepot -0,50 € -0,50 € -0,50 € -0,50 €
R+V-Versicherung -0,50 € -0,50 € -0,50 € -0,50 €
BSH-Bausparvertrag -0,50 € -0,50 € -0,50 € -0,50 €
  Grundpreis pro Monat inkl. vollem TreueBonus 0,00 € 3,00 € 3,50 € 7,50 € 12,00 €
Weitere Informationen Mehr zum
VR-Online
Mehr zum
VR-Online+
Mehr zum
VR-VorOrt
Mehr zum VR-VorOrt+ Mehr zum VR-Exklusiv   
Ja im Kontomodell enthalten
im Kontomodell nicht verfügbar
Buchungsposten werden nur berechnet, wenn Buchungen im Auftrag oder Interesse des Kunden durchgeführt werden. Ein Preis für fehlerhafte Buchungen wird nicht erhoben.

Einlagensicherung und Institutsschutz

Die Raiffeisenbank Kaarst eG ist der amtlich anerkannten BVR Institutssicherung GmbH und der zusätzlichen freiwilligen Sicherungseinrichtung des Bundesverbandes der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken e.V. angeschlossen. Als institutsbezogene Sicherungssysteme haben beide Einrichtungen die Aufgabe, drohende oder bestehende wirtschaftliche Schwierigkeiten bei den ihnen angeschlossenen Instituten abzuwenden oder zu beheben (Institutsschutz). Alle Institute, die diesen Sicherungssystemen angeschlossen sind, unterstützen sich gegenseitig, um eine Insolvenz zu vermeiden. Über den Institutsschutz sind auch die Einlagen der Kunden – darunter fallen im Wesentlichen Spareinlagen, Sparbriefe, Termineinlagen, Sichteinlagen und Schuldverschreibungen – geschützt.